zurück zur Übersicht

mySugr Insights – weil dein Leben eh schon stressig genug ist

19. Februar 2018 von Fredrik Debong

Wir machen das für dich!

Im Oktober 2017 haben wir eine E-Mail an ungefähr 2000 User rausgeschickt, mit einem kleinen Einblick in die Idee hinter mySugr Insights.
Es stellte sich heraus, dass wir offenbar ins Schwarze getroffen hatten und die mySugr Insights offenbar das sind, worauf schon lange gewartet wurde. Zumindest konnten wir das aus dem Feedback ableiten. Im Dezember 2017 haben wir dann die erste Version der Insights gelauncht.

Die neuen mySugr Insights sollen dir helfen, deine Diabetes Daten noch nützlicher für dich zu machen. Wir haben unser System intelligenter gemacht, so dass es nun völlig automatisch Muster in deinen Daten erkennt, dich darüber informiert und Lösungsvorschläge bereitstellt. Nicht schlecht, oder?

First things first – Muster ausfindig machen

Die mySugr Insights basieren auf den Therapiemustern, nach denen auch dein Arzt oder Diabetesberater sucht. Wenn du zum Beispiel häufig Unterzuckerungen am Nachmittag hast, wäre das doch gut zu wissen, richtig? Oder du jeden Tag zerknittert mit einem erhöhten Nüchternblutzucker aufstehst, oder nach dem Mittag mit deinem Blutzucker häufig in eine Unterzuckerung rauschst, oder, oder….!
Solche Muster übersieht man selber SO fürchterlich schnell! Und hier kommen die mySugr Insights ins Spiel.

Wir haben an einigen Algorithmen gebastelt, um unser System intelligenter zu machen, diese Muster auszuspähen und dir im richtigen Moment ein paar Zeilen zu schreiben.
Das sieht dann ungefähr so aus:

Wissen ist eine Sache – zu handeln die andere

Daten bedeuten nichts, solange man nichts aus ihnen macht. Fakt!

Wir wissen, dass es nicht wirklich viel bringt, dir nur zu sagen, dass du morgens immer hohe Nüchternwerte hast. Darum gehen wir einen Schritt weiter. Wir wollen dir dabei helfen, die Sache auch wirklich in die Hand zu nehmen. Deshalb bekommst du von uns zusätzlich einige Hinweise, was vielleicht die Ursache für das Problem sein könnte und linken direkt aus den Insights auf entsprechende Blog Artikel. Und das alles bekommst du in einer hübsch verpackten Mail direkt in dein E-Mail Postfach gesendet.

Einfach, oder? Alles was du dafür tun musst, ist die Wochenberichte in den App Settings zu aktivieren.

Und das funktioniert wirklich?

Jup, sieht so aus! Knapp 500 User haben bei der Entwicklung der mySugr Insights geholfen und mit super Feedback unsere Ideen in die richtige Richtung gelenkt. Die erste Version der Insights ist bereits live und hat einige 1000 User erreicht.

* Mehr als 70% haben die Insight E-Mail geöffnet
* Mehr als 40% haben außerdem die Blogs gelesen
* Knapp 5% haben Feedback auf die ersten Insights gegeben und 90% gefiel was wir da gebaut haben.
* Rund 5% fanden die Insights nicht so spannend. Der Grund: das Problem war bereits bekannt! Was gut ist!

Unsere mySugr Insights sind sozusagen noch in den Kinderschuhen und nach und nach werden wir immer mehr User mit integrieren. Vielleicht dauert es also noch ein wenig, bevor auch du sie in deinem E-Mail Postfach findest.
Wenn es aber soweit ist, hoffen wir, dass sie dir gefallen. Schreib uns dann gern dein Feedback!

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Newsletter, Blog-Beiträge und Tipps & Tricks aus der Monster-Werkstatt.