zurück zur Übersicht

Kann man Diabetes heilen oder rückgängig machen?

02. Mai 2019 von mySugr

Kurz gesagt: nope! Aber wie es bei vielen Dingen so ist, auch zu diesem Thema gibt es vieles zu sagen. Lasst euch auf jeden Fall nicht durch dubiose Heilversprechen verunsichern.

Zunächst einmal muss man wissen, Diabetes ist nicht gleich Diabetes. Und besonders der Unterschied zwischen Typ-1 und Typ-2-Diabetes ist bei diesem Thema wichtig.
Kurz und knapp: Typ-1 Diabetes ist ein Autoimmunerkrankung, der Körper produziert kein Insulin mehr. Insulin ist für die Therapie IMMER erforderlich. Punkt! Bei Typ-2 Diabetes produziert der Körper noch Insulin, es wirkt aber nicht mehr so wie es sollte.

Zumindest was den Grund für die Entstehung von Typ-1 Diabetes betrifft, steht man bis heute weitgehend auf dem Schlauch, man hat aber bereits Ansätze und Vermutungen.

Was genau ist der Auslöser für den Ausbruch von Typ-1 Diabetes? Denn nicht jeder mit der erforderlichen Disposition entwickelt in seinem Leben einen Typ-1 Diabetes.
Ähnlich bei Typ-2 Diabetes. Oft hört man, dass ausschließlich ein ungesunder Lebensstil und Übergewicht Hauptursachen für Typ-2 Diabetes sind. Aber auch diese Faktoren sind nur ein Teil des Puzzels, denn etwas komplizierter ist es schon! Denn es ist ja definitiv nicht so, dass alle übergewichtigen Personen Typ-2 Diabetes haben, richtig? Auch hier spielt die genetische Disposition eine Rolle!

Heilung von Typ-2 Diabetes – Eine Frage der Definition

Viele Typ-2 Diabetiker erreichen eine gute Blutzuckereinstellung mit einer “Diät”/Ernährungsumstellung und ausreichend Bewegung, also mit einer Umstellung des Lifestyles, sodass sie keinerlei zusätzliche Medikamente nehmen müssen. Aber kann man hier wirklich von Heilung sprechen?
Was passiert, wenn man wieder in alte Muster zurück fällt, sich weniger bewegt und die Ernährung wieder dem entspricht, wie es vorher war? In nahezu allen Fällen steigen die Blutzuckerwerte wieder deutlich an und ein Einschreiten ist erforderlich. Wir können also hier definitiv nicht von Heilung sprechen.

Im Ziel und Mittelpunkt der Diabetes-Therapie sind normoglykämische Blutzuckerwerte. Wenn du den Punkt erreicht hast, dass deine Blutzuckerwerte im grünen Bereich liegen, der Laborwert in Ordnung ist, du deine Lebensstil und Ernährung so angepasst hast, dass du gar nicht mehr drüber nachdenken musst, quasi alles in Fleisch und Blut übergegangen ist…Glückwunsch! Du machst einen guten Job! Du triffst bewusst oder unbewusst Entscheidungen deinen Blutzucker und/oder dein Gewicht zu managen – das ist eine Form der Therapie, richtig?! Geheilt, rückgängig oder verschwunden ist der Diabetes aber dennoch nicht.

Oder doch?

Laut der DIRECT Studie, die 2017 in “The Lancet” veröffentlicht wurde können die Betazellen wieder reaktiviert werden. Die Studie zeigte, dass eine Senkung des Körpergewichts zur Remission der Diabetes Typ-2 über eine spezielle Ernährungstherapie und Lebensstilverbesserungen, und nicht nur über die mittlerweile häufig eingesetzten Magen- oder Dünndarmverkleinerung möglich ist. Mehr zu der Studie findet ihr hier oder direkt bei The Lancet.

Wie sieht es mit Bauchspeicheldrüsen Transplantationen aus?

Einige Diabetiker (meist Typ-1) haben transplantierte Inselzellen oder eine transplantierte Bauchspeicheldrüse, wodurch sich der Blutzuckerspiegel wieder reguliert. Aber sind diese Leute wirklich vom Diabetes geheilt? Das ist vielleicht sogar ein wenig Ansichtssache, denn man darf nicht vergessen, dass sie ihr Leben lang Medikamente einnehmen müssen, die wiederum andere/starke Nebenwirkungen haben.
Da eine Bauchspeicheldrüsen Transplantation unter anderem auch extrem teuer ist (und Bauchspeicheldrüsen ja nun auch nicht im Überfluss vorhanden sind), wird sie meist nur bei Patienten durchgeführt, die durch den Diabetes bereits einen Nierenschaden haben und eine neue Niere benötigen. Die Transplantation kann dann quasi “in einem Rutsch” durchgeführt werden.

Ja, mit der Heilung scheint es also so eine Sache zu sein. Es gibt viele gute Ansätze. Aber die gab es bereits vor einer gefühlten Ewigkeit. Es bleibt spannend…

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Newsletter, Blog-Beiträge und Tipps & Tricks aus der Monster-Werkstatt.