zurück zur Übersicht

Die Sache mit der Motivation

03. Dezember 2014 von Ilka Gdanietz

Das ständige Notieren der Werte, ein schlechter Blutzucker…das alles trägt nicht unbedingt dazu bei, immer motiviert am Ball zu bleiben. Theoretisch wissen wir alle was zu tun ist, in der Praxis sieht es aber leider oft anders aus. Sobald wir unsere Therapie vernachlässigen, wird es eigentlich nur schlechter, die Motivation geht noch mehr flöten. Im Alltag gibt es nur wenig, und meist nur negatives Feedback seitens der Familie, Freunden und Ärzten. Oft genug wird mahnend der Finger gehoben, HbA1c-Werte kritisch beäugt, Bilder von Folgeschäden kreisen vor unserem geistigen Auge. Sorry, das soll motivierend sein? Sicher nicht!

Eine Belohnung muss her

Eigentlich ist es gar nicht so schwierig, sich ein wenig am Riemen zu reißen. Ich erinnere mich an Kindheitstage. Zimmeraufräumen ist eine blöde und langweile Sache, aber wenn Mutti damals als Belohnung mit einem Stück Schoki gewunken hat, hatte ich mein Zimmer schneller wieder in Ordnung gebracht, als Mutti gucken konnte. Richtig, Belohnung ist das Zauberwort.

Wir von mySugr haben uns Gedanken gemacht, wie wir uns und andere Diabetiker für eine kontinuierliche Therapie motivieren können. Gut, Schokolade gibt es zwar nicht als Belohnung, dafür motivierendes Feedback seitens des frechen Diabetes-Monsters. Für jeden Eintrag in diie App gibt es außerdem Punkte, die es gilt über den Tag zu sammeln.
Um stets am Ball zu bleiben, werden immer wieder neue Challenges aufgesetzt, die uns dabei helfen sollen, ein paar persönliche Ziele zu stecken und zu verfolgen. Jede Challenge ist eine kleine Herausforderung, aber mit ein wenig Disziplin durchaus machbar.

Sicher gibt es unter euch eine Menge Diabetiker, die das gleiche Problem mit der Motivation haben, und mal wieder einen kleinen, aber sanften Tritt in den Hintern benötigen.
Probiert es einfach aus, ladet den mySugr Tagebuch aus dem App Store, und dann seid ihr an der Reihe dem Diabetes den besagten Tritt zu verpassen.

 

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Newsletter, Blog-Beiträge und Tipps & Tricks aus der Monster-Werkstatt.